Ferdipokal des ZRFV St. Hubertus Neuenkirchen

Ferdipokal des ZRFV St. Hubertus Neuenkirchen

Einen spannenden Wettkampf-Abend verbrachten am vergangenen Donnerstag die Mitglieder des Zucht-, Reit- und Fahrvereins St. Hubertus Neuenkirchen im Rahmen des Ferdi-Gedächtnis-Pokals. Am vereinsinternen Springturnier, welches seit mittlerweile 43 Jahren stattfindet, nahmen neun Reiterinnen und Reiter in zwei Umläufen teil. Vier Teilnehmerinnen ritten beim abschließenden Stechen mit, in welchem es um Schnelligkeit und Geschick ging. Nach einem flotten Ritt konnte Louisa Göcke auf Coco den Pokal von der Tochter Annika des verstorbenen Ferdi Stegemann entgegennehmen. Auf dem zweiten Platz platzierte sich Judith Ittermann auf dem Wallach Alvaro, gefolgt von Indra Otte auf Diabolo und Elisa Bertels auf Nemo. Die Plätze fünf bis neun gingen an Henry Martinez Ramirez auf Shaviga, Thea Wilbers auf Lucky, Jennifer Storch auf Frozen Spring, Ira Kalkmann auf Fynn und Anke Brüske auf Smiling Sun. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten Schleifen sowie tolle Ehrenpreise. Im Laufe des Abends wurde der Wanderpokal mit dem einen oder anderen Kaltgetränk gefüllt, und es wurde auf die Siegerin und die Platzierten angestoßen.

 

 

 

 

 

Generalversammlung 2024

Zu einer kurzweiligen und harmonisch verlaufenden Generalversammlung lud der Vorstand des Zucht-, Reit- und Fahrvereins St. Hubertus Neuenkirchen am vergangenen Freitag seine Mitglieder in die Reiterstuben Ulmker am Westfalenring ein. Die 1. Vorsitzende Stefanie Klaas begrüßte rund 60 Pferdefreunde und führte gekonnt durch die einzelnen Tagesordnungspunkte. Der Geschäftsbericht, welcher von der Geschäftsführerin Linda Kleinberns vorgetragen wurde, stieß auf großen Anklang bei den Anwesenden. Kleinberns wusste von vielen schönen Vereinsaktivitäten aus dem Vorjahr zu berichten. Zudem hob sie die beachtlichen Turniererfolge der Hubertusreiterinnen und -reiter hervor. Die Kassiererin Martina Thormann präsentierte anschließend den Kassenbericht und bestätigte den Mitgliedern ein nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch ein finanziell erfreuliches Sommerreitturnier 2023. Es wurden im Vorjahr einige Investitionen wie etwa die Renovierung des Richterturms, der neue Pelletofen für das Reiterstübchen oder auch die Neuanschaffung mehrerer Schulpferde getätigt. Im Rahmen der turnusgemäß stattfindenden Neuwahlen waren am vergangenen Freitag mehrere Posten neu zu besetzen. Stefanie Klaas wurde einstimmig von allen Anwesenden in ihrem Amt als 1. Vorsitzende bestätigt und führt dieses für vier weitere Jahre fort. Gleiches gilt für die Kassiererin Martina Thormann, die auch für die nächsten vier Jahre die finanziellen Zügel in der Hand halten wird. Mario Krehenwinkel, der bereits über 20 Jahre den Posten des 1. Beisitzers innehat, wird diesen ebenfalls vier weitere Jahre fortführen. Neue Kassenprüferin an der Seite von Anja Lohaus wird für zwei Jahre Emilie Laumann. Im Anschluss an die Neu- bzw. Wiederwahlen gab Stefanie Klaas einen kurzen Ausblick auf das Sommerreitturnier Anfang August. Klaas konnte – gemeinsam mit ihrer „rechten Hand“, der 2. Vorsitzenden Marion Wilbers – mehrere Ehrungen für langjährige Vereinstreue vornehmen. Es wurden Johannes Hellermann für seine 40-jährige Vereinsmitgliedschaft und Claudia Heusler sowie – in Abwesenheit – Karl Köllmann für ihre 30-jährige Mitgliedschaft bei „St. Hubertus“ geehrt. Dank ihrer besonderen Turniererfolge konnten Thea Wilbers, Elisa Bertels, Andrea Krehenwinkel und Franziska Rembeck Präsente von der 1. und 2. Vorsitzenden entgegennehmen und ernteten großen Applaus von der Versammlung.